JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
{{/xif}} {{/xif}}

Funk-Alarmanlagen-Set ABUS FUAA35000A

ABUS
Funk-Alarmanlagen-Set ABUS FUAA35000A is rated 4.2 out of 5 by 67.
  • y_2017, m_7, d_27, h_19
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_1.0.0-hotfix-1
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_65
  • loc_, sid_1457118, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Bestell-Nr.: 1457118 - 05
Teile-Nr.: FUAA35000A |  EAN: 4003318388354
  • Anwendungsbeispiel
  • Anwendungsbeispiel
  • Anwendungsbeispiel
  • Anwendungsbeispiel
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
293,28 €
zzgl. gesetzl. MwSt., versandkostenfrei
Verkauf und Versand durch: Conrad Electronic
Online verfügbar (71) Lieferung: Fr., 25.08.2017
24 Monate gesetzl. Gewährleistung

Die 48 Monate Langzeit-Garantie - Das Plus an Sicherheit


Bestellen Sie die 48 Monate Langzeit-Garantie bei diesem Produkt für einmalig je

24,37 €

zzgl. MwSt.


  • Smarte, zuverlässige Rundum-Sicherheit zur Selbstmontage
  • Komplettset mit Zentrale, Komponenten und Zubehör
  • Schnell-Installation mit 5 V Stecker & konfigurierten Meldern

ABUS Smartvest Funk-Alarmanlage & App – Basis Set

Technische Daten

  • Zentrale:
    Batterietyp: 6 x AA
  • Netzwerkanschluss: Ethernet 10/100 Mbit
  • Modulation: FSK
  • Gehäusematerial: ABS
  • Anzeige: LED
  • Anzahl Funkzonen: 32
  • Abm. (B x H x T): 280 x 194 x 89 mm
  • Gewicht: 540 g
  • Alarmierung: Email, Push-Notification, SMS
  • Verschlüsselung: P2P: AES-128
  • Anzahl Benutzer: 3
  • Leuchtfarbe: Blau; Gelb; Rot
    Öffnungsmelder:
    Abm. (B x H x T): 40 x 71 x 14 mm
  • Gewicht: 30 g
  • Anzeige: LED
    Bewegungsmelder:
    Abm. (B x H x T): 61 x 110 x 52 mm
  • Gewicht: 163 g
  • Tierimmun: nein
  • Detektionsverfahren: Wärmeerkennung
  • Erfassungsbereich Melder: 12 m
  • Sensortyp: PIR
  • PIR-Blickwinkel: Horizontal: 105°, Vertikal: 45°
    Fernbedienung:
    Abm. (B x H x T): 30 x 60 x 14 mm
  • Anzeige: LED
  • Gewicht: 22 g
  • Leuchtfarbe: blau
100 m
App-fähig
Ja
Betriebsspannung (Details)
Zentrale: 5V/DC über Netzteil, 6x AA Batterien, Öffnungsmelder: 1x CR2032, Bewegungsmelder: 3x AA Batterien, Fernbedienung: 1x CR2032
Display
Nein
Eingänge verdrahtet
0
Farbe
Weiß
Frequenz
868 MHz
Funk-Scharfschaltung
Ja
Kategorie
Funk-Alarmanlagen-Set
Komponente
Funk-Alarmanlagen-Set
Notstromversorgung
Ja
Schalldruck
90 dB
Sirene
Ja
Stromaufnahme Basis
< 480 mA
Stromversorgung
batteriebetrieben
netzbetrieben

Dokumente & Downloads

Highlights & Details

  • Smarte, zuverlässige Rundum-Sicherheit zur Selbstmontage
  • Komplettset mit Zentrale, Komponenten und Zubehör
  • Schnell-Installation mit 5 V Stecker & konfigurierten Meldern

Beschreibung

Das „Smartvest Funk-Alarmanlage App – Basis Set“ ermöglicht den bequemen Einstieg in ein modernes Zuhause mit zuverlässiger Rundum-Sicherheit, kombiniert mit attraktiven Home-Automation-Funktionen. Das Wort „smart“ bezieht sich dabei nicht nur auf das Produkt und die Bedienung über Tablet oder Smartphone – schon die Installation ist dank Plug and Play und vorkonfigurierten Komponenten im Set ganz einfach. Zeitaufwendiges Verdrahten und Bohren gehören damit endgültig der Vergangenheit an. Neben der Zentrale mit App, bietet das Basis Set dank Öffnungs- und Bewegungsmelder, Fernbedienung und dem dafür benötigten Zubehör alles für eine erste Basisabsicherung Ihres Zuhauses. Die kostenlose App ermöglicht den weltweiten Zugriff auf die Zentrale und damit die Gewissheit, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Im Falle eines Alarms verfügt die Zentrale über eine integrierte, lautstarke 90 dB Sirene und kann parallel mit Push-Benachrichtigungen via App und E-Mail alarmieren. Mit dem integrierten Hygrometer kann außerdem jederzeit auf Änderungen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit reagiert werden. Das Basis Set ist auf bis zu 32 Funk-Komponenten und 4 IP Kameras erweiterbar. So lassen sich beispielsweise mit der Smartvest Funk-Steckdose (FUHA35000A) Anwesenheitssimulationen und diverse weitere Automatismen vieler elektronischer Geräte realisieren.

Ausstattung

  • Smarte und zuverlässige Rundum-Sicherheit für Ihr Zuhause zur einfachen Selbstmontage
  • Komplettset mit Zentrale & App, Öffnungs- und Bewegungsmelder, Fernbedienung und Zubehör
  • Schnelle Plug & Play-Installation der Zentrale per 5 V Netzteil und der vorkonfigurierten Melder über Funk ohne Verdrahten und Bohren
  • Rundum-Sicherheit mit Backup Batterie zur Notstromversorgung und erweiterbar auf max. 32 Funk-Komponenten, 4 IP Kameras
  • Überprüfen und steuern, was zu Hause passiert: mobiler Zugriff von überall per Gratis-App Smartvest (iOS, Android)
  • Sofort-Alarmierung über integrierte, lautstarke 90 dB Sirene und Push-Benachrichtigung via App und E-Mail
  • Intuitive App-Bedienung mit Live-Kameraeinblick, Schnappschussfunktion und Anwesenheitssimulation dank Licht-/TV-Steuerung (Funk-Steckdose benötigtes Zubehör)
  • Dauerhafte Gewissheit mit bis zu 1.000 gespeicherten Ereignissen & Kamera-Aufzeichnungen
  • Bis zu 32 Szenarien, wie z. B. smarte Lichtsteuerung: Anlage unscharf, Bewegung erkannt, Licht an
  • Integriertes Hygrometer zur Anzeige von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Lieferumfang

  • Zentrale · Netzteil · Netzwerkkabel · Öffnungsmelder · Bewegungsmelder · Fernbedienung · Batterien · Montagematerial · Bedienungsanleitung.
Ähnliche Produkte
Rated 5 out of 5 by from Prima Ich habe die Anlage auf Herz und Nieren getestet im Rahmen eines Produkttests. Bei Eintreffen der Anlage und dem Auspacken hat man schon gesehen, dass es sehr hochwertig und gute Qualität ist. Die Anmeldung über die App war nicht schwert. Mit der Anleitung zusammen war es nach ein paar Minuten geschafft. Die Zentrale war schnell eingerichtet, mit der Kamera hat es etwas länger gedauert. Sehr schön sind auch die Funköffnungsmelder für die Fenster. Man bekommt sofort eine Meldung über das Handy, wenn sich dort etwas bewegt bzw. ein Fenster geöffnet und die Vebindung der zwei Teile getrennt wird. Wir haben auch einen an unser Garagentor angebracht, da dies zur Straße zeigt und wir nicht mitbekommen, wenn sich dort jemand nähert und das Tor versucht aufzuhebeln. Die Funksteckdosen sind auch sehr gut und funktionieren wie beschrieben. Die Kamera sieht auch im Dunkeln und man kann jederzeit aus der Ferne über das Smartphone die Kamera bedienen und sehen, was zu Hause passiert. Man kann sie lenken und vor allem kann man auch darüber sprechen und hören. Die Bildqualität ist in Ordnung. Man muss natürlich immer eine gute Internetverbindung haben. Die App nimmt auch alles in einem Aktivierungsprotokoll auf, was passiert. Sehr gut finde ich vor allem, dass man weitere Funkkomponenten dazu kaufen kann wie z.B. Funk-Rauchmelder. Diese werden dann unsere nächste Anschaffung sein. Man kann also die Smartvest immer wieder mit weiteren Teilen erweitern. Also kann ich sie abschließend rundum empfehlen. Sie ist nicht gerade günstig in der Anschaffung, aber im Vergleich zu einer Firma, welche eine Alarmanlage anbietet und einbaut, immer noch erschwinglich.
Date published: 2016-11-30
Rated 5 out of 5 by from Smarte Alarmanlage mit individueller Erweiterung Ich durfte die Abus-Smartvest Funkalarmanlage sowie einige Zusatzkomponenten über ein Produkttestportal einige Wochen testen und bin wirklich begeistert vom Konzept und der Umsetzung von Abus. Das ganze System kann durch den Endanwender ohne großes technisches Wissen eingerichtet und ohne großes handwerkliches Können durch Kleben oder Bohren angebracht werden. Basis-Set: Im Basis-Set der Anlage befindet sich der Server der Anlage, der als Bindeglied für alle Komponenten dient und via Lan-Kabel an den vorausgesetzten Internetrouter angeschlossen werden muss. Sobald der Server über die Smartvest-App via Smartphone oder Tablett eingerichtet ist, können weiteren Komponenten schnell und einfach integriert werden. Es können aktuell maximal 34 Komponenten ins System eingebunden werden. Der Server verfügt zusätzlich über eine Notstromversorgung mittels 8 mitgelieferten AA Batterien und ein Hydrometer, welches die Temperatur sowie die Luftfeuchtigkeit im Raum über die Smartvest-App anzeigt. Auf der Abus Homepage sowie dem YouTube-Kanal von Abus können kurze und einfach erklärte Videos zur Einrichtung der Serveranlage sowie jeder einzelnen Zusatzkomponente angeschaut werden. Wenn man sich ein bis zwei dieser Videos angeschaut hat, wird einem klar, dass jedes Zusatzgerät über den gleichen simplen Weg über die App ins System einzubinden ist und die Videos werden eigentlich überflüssig. Als weitere Komponenten zum Server befinden sich im Basis-Set eine Fernbedienung, ein Öffnungsmelder für Fester oder Türen und ein Bewegungsmelder. Die Fernbedienung ist wie die ganze Anlage in einem unauffälligen und schlichten weiß gehalten und mit nur wenigen Knöpfen absolut übersichtlich und sinnvoll gestaltet. Sie findet locker Platz an jedem Schlüsselbund und die Reichweite ist mit weit über 5 m in meinem Test mehr als ausreichend. Der mitgelieferte Bewegungsmelder ist ebenfalls in weiß gehalten und sehr unauffällig. Er verfügt über eine sogenannte Sabotagesicherung, d.h. falls jemand versuchen würde den Bewegungsmelder zu öffnen um die Batterien zu entfernen um damit den Bewegungsmelder unbrauchbar zu machen, läuft in der Alarmanlage ein Sabotagealarm auf und die Funkalarmanlage macht mit über 90 db richtig Lärm. Das Alarmsignal ertönt aus der Serveranlage selbst. Im normalen Betrieb der Anlage haben die Bewegungsmelder eine Reichweite von ca. 12 m und funktionieren auch in Dunkelheit einwandfrei. Der Bewegungsmelder kann mittels mitgelieferten Schrauben und den schwenkbarem Fuß an Decken, Wänden oder sonstigen Orten angebracht werden, ebenfalls ist es aber auch möglich fast alle Komponenten der Anlage nur mit den mitgelieferten M3-Klebepads zu befestigen, was ein Schrauben in den meisten Fällen überflüssig macht. Öffnungsmelder: Bei dem mitgelieferten Öffnungsmelder handelt es sich um ein kleines unscheinbares Gerät welches aus zwei separaten Teilen besteht, dem Sender/Empfänger sowie einem Gegenstück mit einem Dauermagneten. Beide Teile werden auf gleicher Höhe, beispielsweise mit Hilfe der mitgelieferten selbstklebenden „Distanzstücken“ an einem Fenster / einer Tür installiert und dürfen einen Abstand von maximal 1,5 cm haben. Bei mir ist der Sender/ Empfänger neben dem Fensterrahmen angebracht und der Teil mit dem Magnet am Fensterrahmen selbst. Bei einer Öffnung des Fensterns merkt der Sender/Empfänger nun, dass er kein Signal mehr durch den Magneten bekommt und gibt ein Signal an die Anlage weiter was eine Alarmauslösung zu Folge hat. Dieses Prinzip ist einfach und genial und optimal um seine Fenster und Türen unauffällig zu bestücken. WLAN Schwenk- und Neigekamera: Als weitere Komponente dufte ich noch die WLAN Schwenk- und Neigekamera für den Innenraum testen. Diese verfügt über eine Auflösung von maximal 720p was HD-Ready entspricht und macht wirklich gute Aufnahmen. Diese Aufnahmen können auf eine nicht mitgelieferte Mini-SD Karte gespeichert werden. Zusätzlich verfügt die Kamera über einen Nachtsichtmodus und liefert auch bei kompletter Dunkelheit gute Bilder durch mehrere integrierte Infrarot-LEDs. Ebenfalls kann die Kamera auch als Babyphone genutzt werden, da ein internes Mikrofon sowie ein Lautsprecher in der Kamera eingebaut sind, was ein Hören und Gegensprechen ermöglicht. Die Kamera verfügt über einen 350 Grad Schwenk- und 90 Grad Neigewinkel was ihr erlaubt in fast jeden Winkel zu schauen. Installiert werden kann die Kamera stehend oder an Decken oder an Wänden hängend, da das Bild in der App umgedreht werden kann je nach Anbringungsort der Kamera. Die Kamera wird zunächst via Lan-Kabel in das Smartvest System eingelernt und kann nach dem Einlernen auch ohne Lan-Kabel über eine mitgelieferte WLAN-Antenne betrieben werden. Es ist durch die Smartvest-App jederzeit möglich die Kamera von überall aus (Internetverbindung vorausgesetzt) über das Smartphone oder Tablett anzusteuern und alle Funktionen der Kamera in vollem Umfang zu bedienen. Die WLAN Schwenk- und Neigekamera eine optimale und sinnvolle Ergänzung des Smartvest-Systems und sollte meiner Meinung nach nicht im System fehlen. Weiteres zum System: Der Sever steuert mehrmals täglich alle verbundenen Komponenten an und überprüft diese auf Funktion und Batteriestand. Abus gibt an, dass allen Geräte eine durchschnittliche Laufzeit von ca. 2 Jahren mit einem Satz Batterien haben. Um die Batterien in den einzelnen Komponenten zu wechseln, muss in der App der so genannte Wartungsmodus aktiviert werden um Fehlalarme zu vermeiden. Ich habe das System auf Herz und Nieren geprüft und habe es nicht geschafft das System bei aktiviertem Alarm nicht auszulösen, alle Komponenten arbeiten so wie sie es sollen und sind sehr zuverlässig. Jede Bewegung wird registriert und hat einen Alarm zur Folge und kann mittels der Innenraumkamera direkt und live überprüft werden. Über die Anlage können auch sogenannte Szenarien programmiert werden, d.h. beim Öffnen der Haustür gibt der Öffnungsmelder ein Signal an die Kamera und es wird eine vorher definierte Position durch die Kamera angesteuert ( Kamera dreht sich in Richtung der Haustür). Zusätzlich könnte man dann noch die separat erhältliche Funksteckdose automatisch ansteuern, die dann beispielsweise eine Lampe oder die Kaffeemaschine einschaltet. Bei den Szenarien sind der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Anlage verfügt grundsätzlich über drei unterschiedliche Modi: 1. Deaktiviert: (selbsterklärend) 2. Aktiv : Alle ins System eingebundenen Komponenten sind scharf geschaltet und lösen einen Alarm aus falls einer der Komponenten anschlägt) 3. Intern Aktiv : Es kann durch den Endanwender jede einzelne Komponente angewählt werden und entschieden werden, ob diese einen Alarm auslösen soll oder nicht) Diese Modus bietet sich an, wenn man beispielsweise im Bett liegt und die Öffnungsmelder auslösen sollen, jedoch nicht der Bewegungsmelder wenn man abends das Bad aufsucht) Negatives: Nachholbedarf bei Abus sehe ich definitiv in der Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit der Smartvest-App, dort müssen noch einige Fehler ausgemerzt werden und an der Menüführung für nicht technisch Begabte gearbeitet werden. Ebenfalls könnten noch ein paar mehr „Distanzstücke“ zum Anbringen der Öffnungsmelder mitgeliefert werden da man zu Hause ungerne noch anfangen möchte Distanzstücke selbst zu bauen. Fazit: Auch wenn bekanntlicher Weise keine Alarmanlage der Welt einen 100%igen Schutz bieten kann, empfehle ich jedem diese Anlage mit bestem Gewissen. Sie steigert das subjektive Sicherheitsgefühl und schreckt Einbrecher im Ernstfall mit Sicherheit ab. Die Verbindung von einfacherer Installation und simpler Bedienung durch den Endverbraucher sowie der aus meiner Sicht hochwertigen Qualität der einzelnen Komponenten haben mich zu dem Entschluss geführt die Anlage durch weitere Komponenten auf meine Bedürfnisse anzupassen und zu erweitern. Ich bin froh die Anlage in unserem Eigenheim zu haben und will mir diese nicht mehr aus unserem Haus wegdenken.
Date published: 2016-11-27
Rated 4 out of 5 by from Einfach sicher ! Ich habe die Abus Smartvest als Testprodukt erhalten und darf sie günstiger nach dem Test erwerbend. Der Vorteil ist aber unabhängig von meiner Bewertung zu betrachten. Die smartvest wurde mir mit folgendem Inhalt geliefert: 1x zentrale 2x Funk Steckdosen 5x Öffnungsmelder 2x Bewegungsmelder 1x Innenkamera Bei der ersten Inbetriebnahme versuchte ich die zentrale WLAN fähig zu machen dies gelang mit leider jedoch nicht ich musste sie In der nähen meines Routers positionieren. Die Öffnungsmelder waren sehr einfach anzubringen ich habe sie geklebt. Die Bewegungsmelder klebte ich auch nur an die Wand und sie waren sehr fest somit habe ich mir ein unnötiges Loch in den Wänden erspart. Die Innenkamera positionierte ich immer irgendwo anders um sie zu testen, beim überlegen fiel mir auf das sie dazu da ist sie an die Decke zu hängen doch leider hatte ich keinen Strom in der Decke diesen hätte ich erst verlegen müssen so blieb sie auf dem Schrank stehen um die Räume zu beobachten... schade das es keine Akku oder Batteriebetrieb hierfür gibt. Die Funksteckdosen waren sehr vielseitig einsetzbar da ich oft vergesse das Bügeleisen auszuschalten oder die Kaffeemaschine An lasse waren damit meine Steckdosen bestückt. Super Erfindung ... einfach sicher!!! Alls ist über die Abus App einstellbar die Installierung verlief noch sehr unproblematisch. Es gibt viele Optionen die per App einzustellen sind. Für jeden Haushalt optimierbar. Allem in Allen habe ich mich gefreut an diesem Test teilnehmen zu dürfen und mein Zuhause hat mehr an Sicherheit gewonnen.
Date published: 2016-11-27
Rated 4 out of 5 by from solider Schutz für Wohnungen und kleine Häuser Ich besitze seit wenigen Wochen die Abus SmartVest und konnte bereits Erfahrungen sammeln. Die Montage verlief reibungslos und dauerte mitsamt ein paar Erweiterungen (Kamera, weitere Tür/Fensteröffner) ca 2 Stunden inklusive der Einrichtung der App mit dem Smartphone. Erfreulich war der Verzicht auf lästiges Bohren und Dübeln, da die mitgelieferten Klebestreifen super halten. Einen leichten Abzug gibt es für die erforderliche Nähe der Alarmzentrale zu einem LAN Kabel, so dass einige Räume für die Station nicht in Frage kommen. Da die Steuerung über die App aber sowohl im WLAN als auch von unterwegs einwandfrei funktioniert, fällt dies nicht besonders ins Gewicht. Besonders interessant finde ich, dass (wenn man mal später zuhause ist) mittels der Funksteckdosen schon mal das Licht anmachen kann, Szenarien möglich sind (zB bei Bewegung im Raum wird durch den Funkstecker die Lampe aktiviert) und die Wahl zwischen stillem Alarm (PushUp-Nachrichten, Mails bzw durch beispielsweise eine erleutete Lampe mittels der Funksteckdose) und zwei Alarmlautstärken. Die Erweiterungen mit Fenster/Türsicherungen finde ich sehr sinnvoll, über die Notwendigkeit mehrere Bewegungsmelder, Rauchmelder und einer Kamera sollte sich jeder selbst seine Gedanken machen. Insgesamt ein guter und noch erschwinglicher Schutz für Wohnungen und kleinere Häuser, der sich gut über eine kostenlose Abus-App steuerbar ist.
Date published: 2016-11-22
Rated 3 out of 5 by from Alarmanlage mit Schwachstellen Ich durfte im Rahmen eines TRMD-Test die Abus Smartvest Alarmanlage testen. Zum Lieferumfang gehörte: Ein Smartvest Basis-Set inklusive: • 1x Smartvest-Zentrale • 1x Funk-Öffnungsmelder • 1x Funk-Bewegungsmelder • 1x Fernbedienung Zur Erweiterung: • 4x Funk-Öffnungsmelder • 1x Funk-Bewegungsmelder • 2x Funk-Steckdosen • 1x TVAC19000 Innenkamera Meine Intension mich für diesen Test zu bewerben war, dass wir Eigenheimbesitzer in einer ländlichen Gegend sind und in absehbarer Zukunft noch ein Umzug bevorsteht. Diese Alarmanlage weißt den Vorteil auf, das sich relativ einfach zu installieren und auch wieder zu deinstallieren ist. Das ist die Theorie. Jetzt die Praxis. Installation: Man sollte immer alles nach und nach auspacken und die Betriebsanleitung nicht nur überfliegen, sondern auch richtig lesen. Hier ein paar Tipps, wo man drauf achten sollte. • Als erstes die Basis-Set installieren (ich hatte echt alles ausgepackt, weil ich es mit Fotos dokumentieren wollte) • Die Funkzentrale muss an einem Router angeschlossen werden und mittels der App (vorher runterladen) installiert werden, danach werden die Komponenten eingelernt. Hier ist es ganz wichtig, dass die Fähnchen von den Batterien erst ***unmittelbar*** davor entfernt werden, sonst werden die Komponenten nicht gefunden. Jetzt ist aber noch zu beachten, dass beim Basis Set, die 3 Teile schon vorhanden sind, also schon eine Bezeichnung haben, hier kann man den Namen dann ändern. Bei den Extra-Komponenten, steht noch nichts da, da vergibt man eine Bezeichnung. • Die Funk-Öffnungsmelder passen nicht bei allen Fenstern( zu großer Abstand zwischen Rahmen und Fenster bzw. Tür), dafür liegen Unterlegscheiben zum Kleben dabei, aber nicht beim Basis Set, nur bei den zusätzlichen Komponenten. • Bei den Bewegungsmelder darauf achten, dass räumlich nicht eingeschränkt stehen, es hat nur einwandfrei funktioniert, wenn die frei und nicht in einem Regal standen.(man erkennt , dass die arbeiten, wenn man im Dunkel vorbei geht, gibt’s ein kurzes blaues Leuchten) Zur Unterstützung gibt es für jede Installation Stufe ein Video auf YouTube, diese sind kurz und gut. Bei der Kamera ist das Integrieren aufwendiger. Die muss erst ans Netzwerk angeschlossen werden und so eingelernt (Video schauen ist hier ein Muss). Jetzt erst kann man die Kamera in den WLan einbinden( ein extra Video). Da, das bis jetzt bei und nicht funktioniert, haben wir die App runtergeladen, die nur die Kamera steuert, da funktioniert das mit W-Lan. ***TIPP*** falls bei der Installation was schief geht, kann man das System resetten an der Funkzentrale. Das ist in der Betriebsanleitung beschrieben. Wenn man komplett zurücksetzen will, muss man dabei auch die Netzwerkanbindung lösen. Die App steuert die Anlage, das Menü ist nicht gerade sehr übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Ich habe erst viele Dinge entdeckt bei den Kommentaren bei dem Test von TRND. Hier hatten wir ja zeitnahen Support. ***TIPP*** falls man mal nur eine Komponente löschen will, bei uns war da ja sehr oft die Kamera, da geht man bei der App auf die Komponenten und macht ein Wisch nach rechts, dann kann man löschen wählen. Inbetriebnahme: Bei uns waren jetzt, bis auf die Kamera, alle Komponenten aktiv. Es lassen sich jetzt sogenannte Szenarien einrichten, das heißt, wenn man die Haustür öffnet, kann man eine Funksteckdose ansteuern und so z.B. eine Lampe anmachen. Wie lange dann die Lampe leuchtet kann man auch einstellen. Die App gibt einem sehr viele Möglichkeiten entsprechende Szenarien einzurichten. Bei „scharf stellen“ sind zwei Varianten vorgesehen, eine wo alles aktiv wird. Hier gibt es Alarm bei Öffnen gesicherter Fenster oder Türen, bei Bewegungen, die erfasst werden oder falls die versucht wird eine Komponente zu offenen, um die Batterie zu entfernen (hier gibt es einen sogenannt Sabotagealarm). Die zweite Variante wählt man, wenn man selbst im Haus ist und sichern möchte, hier kann man z.B. einen Bewegungsmelder inaktiv setzten, nicht dass man selbst den Alarm auslöst oder ein Haustier. Eine Besonderheit ist die Kamera, die hat einen Lautsprecher und ein Mikrofon und die Möglichkeit eine SD-Karte zu verwenden für Aufzeichnungen. Meine Erfahrungen Wenn man testen darf probiert man viel aus. Die Kameraanbindung hat mich zum Verzweifeln gebracht, diese funktionierte nur im LAN, sobald ich die über W-Lan steuern wollte, ging es einfach nicht. Ich habe dann die eigentliche Kamera-App installiert, da war da kein Problem und man konnte von der Arbeit aus einen Blick ins Wohnzimmer werfen. Die Kamera braucht ja Strom, leider ist das Netzkabel recht knapp bemessen, so dass man nur einen eingeschränkten Radius der Installation hat. Hier ist es auch nicht gut durchdacht, das Kabel in schwarz zu liefern, wo doch die Kamera in weiß gehalten ist. Die soll ja nicht gleich jeder sehen. Man stellt ja die Anlage scharf wenn man aus dem Haus geht. Nur wenn man Heim kommt und die App startet und die dann keine Verbindung aufbaut. Muss man unwillkürlich den Alarm auslösen, weil man nicht deaktivieren kann. Dann bekommt man eine SMS, das der Alarm aktiv ist und jetzt kann man hoffen, dass sie App jetzt startet und man Alarm registriert hat. Man kann auch mit der Fernbedienung deaktivieren, wenn man die dann schnell zu Hand hat. In unserer Testphase, aktiviert t und deaktiviert ja öfters der man möchte mal die Kamera aktivieren und ein Livebild sehen. Nur leider funktionierte da sehr oft nicht. Fazit Ich habe bestimmt viele Dinge noch vergessen zu beschreiben, aber dieses System ist so umfangreich und variabel. Diese Review soll ja nur einen Eindruck geben, ob es eine Anschaffung wert ist und ob die Anlage zu Ihren Lebensumständen passt. Ich finde gerade die Funksteckdosen richtig gut, ich kann Licht ein und ausschalten, egal wo ich bin. Die App zeichnet alle Aktivitäten auf, also wann welche Tür bzw. Fenster geöffnet und geschlossen wird. (Jetzt gibt keine Ausreden mehr „ich war doch schon um 12 Uhr zu Hause…“ –die Türöffnung war dann evtl. erst um 2:00 Uhr ;-) ) Ein Blick ins Haus bei Abwesenheit ist recht gut. Man kann ja bei Alarm auch automatisch den Notruf wählen lassen. Alles prima Funktionen, nur da man nicht immer Verbindung bekommt und ich nicht sagen kann woran es liegt: ist es das System, ist es unsere W-LAN-Verbindung oder unsere Handys, ist es für mich ein nicht verlässliche Anlage. Die App ist grottig und bedarf einer Runderneuerung. Ich behalte die Alarmanlage, da ich diese ja vergünstig bekommen habe und für mich dann das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ist. Für 1000 Euro für das Gesamtpaket hätte ich das nicht gemacht. Der große Vorteil ist, dass es keine zusätzlichen Kosten auf einem zukommen und man die Anlage sehr leicht wieder demontieren kann, denn ich hoffe einfach, das bis zu unserem Umzug die Kinderkrankheiten beseitigt sind. Dann werden wir gezielt das System erweitern und für die Kameras schon die Stromversorgung mit einplanen.
Date published: 2016-11-21
Rated 4 out of 5 by from Smarte Alarmanlage für das Eigenheim Im Lieferumfang befand sich das Basispaket mit der Zentrale, Fernbedienung, Funk-Öffnungsmelder, Funk-Bewegungsmelder und Bedienungsanleitung. Zusätzlich kann man das Basispaket mit weiteren Funk-Öffnungsmelder, Funk-Bewegungsmelder, Funk-Steckdosen und Außen- und Innenkamera erweitern. Alle Komponenten sind sicher und ansprechend einzeln verpackt. Zur Bedienung des Sicherheitssystems wird die Smartvest App benötigt. Leider ist die Anleitung sehr kurz gehalten, sodass man zusätzlich im Internet auf der ABUS Website und in dem YouTube Channel von Abus sich Hilfe holen muss. Die einzelnen Komponenten aus dem Basispaket sich voreingestellt und können direkt angesteuert werden über die App. Alle weiteren Komponenten müssen im Netzwerk zuerst hinzugefügt werden. Nach längerem Testen der Produkte bin ich sehr zufrieden mit der App und allen Komponenten und fühle mich zu Hause viel sicherer als vorher und kann auch über die Kamera unterwegs schauen ob zu Hause alles in Ordnung ist. Weiterer kleiner Makel ist der Preis, der zwar hoch ist, aber die Alarmanlage ist ihr Geld dennoch wert.
Date published: 2016-11-21
Rated 5 out of 5 by from gute Alarmanlage für zuhause Eine smarte, intelligente Alarmanlage für die Absicherung von Privat-Haushalten. Dieses Basis-Set kann je nach Bedarf problemlos erweitert werden, z.B. Innenkamera, Außenkamera, Sirene, Funksteckdosen, weiteren Öffnungs- und Bewegungsmeldern. Die Installation war relativ problemlos, wobei wir schon ein ganzes Wochenende damit verbrachten, die Komponenten sinnvoll im Haus zu verteilen und uns vor allem mit der Anlage vertraut zu machen. Die ABUS Funk-Alarmanlage Smartvest haben wir uns zugelegt, nachdem bei uns vor Monaten vormittags eingebrochen wurde ... sie gibt uns jetzt wieder Sicherheit.
Date published: 2016-11-17
Rated 4 out of 5 by from Smarte Alarmanlage von ABUS mit kleineren Mängeln Im Rahmen eines Produkttestes von Trnd habe ich die Alarmanlage ABUS Smartvest zugeschickt bekommen um sie für einige Wochen ausgiebig zu testen. Im Lieferumfang befand sich das Basispaket mit der Zentrale, Fernbedienung, Funk-Öffnungsmelder, Funk-Bewegungsmelder und Bedienungsanleitung. Zusätzlich mitgeliefert wurden 4 weitere Funk-Öffnungsmelder, 1 Funk-Bewegungsmelder, 2 Funk-Steckdosen und eine Innenkamera. Alle Komponenten sind sicher und ansprechend einzeln verpackt. Nach dem Auspacken und dem Studieren der Bedienungsanleitungen habe ich zunächst die Smartvest App auf mein Android Smartphone und mein Tablet geladen. Da die Anleitungen leider sehr kurz gefasst sind, muss man zusätzlich das Internet bemühen und auf der ABUS Website nachlesen bzw. in den Youtube Channel schauen. Die Komponenten im Basispaket sind bereits voreingestellt und können direkt gesteuert werden. Die zusätzlichen Erweiterungen müssen noch dem Netzwerk hinzugefügt werden. Nach längerem Testen und Ausprobieren funktionierten alles Komponenten einwandfrei und zuverlässig mit einer Ausnahme. Die mitgelieferte Innenkamera lieferte ständig Fehler und Abstürze in der App, teilweise war kein Zugriff möglich. Die Kamera lässt sich über eine extra App von ABUS auch einzeln ansteuern. Diese Option habe ich auch getestet und brachte mir eine zuverlässigere Steuerung und Zugriffe. Diese Notlösung wiederspricht jedoch der smarten Lösung einer Steuerung über die Smartvest Zentrale. Alles in Allem machte es mir großen Spaß unser Heim mit dieser smarten Alarmanlage mit umfangreichen Erweiterungen aufzurüsten. Weiterhin habe ich mehrere Szenarien durchgespielt, welche wie erwartet, zuverlässig über die Zentrale gesteuert wurden. Die Alarmsirene könnte meiner Meinung nach um 20-30 dB lauter sein um sicher zu alarmieren. Hierfür bietet jedoch die zusätzlich zur Erweiterung angebotene Außensirene Abhilfe. Diese ist für ein Eigenheim ein unbedingtes Muss, daher werde ich mir diese auch noch nachbestellen! Weitere Kameras auch für außen sind erhältlich und lassen sich problemlos dem Netzwerk hinzufügen. Nicht überzeugt hat mich die Aufzeichnung der Kamera auf eine SD Karte (nicht im Lieferumfang), da diese ein möglicher Einbrecher einfach mitnehmen kann! Ein weiteres Risiko sehe ich in der kompletten Abhängigkeit der Anlage von meinem Router. Wenn ein Einbrecher diesen zerstört bzw. lahmlegt funktioniert die gesamte Anlage nicht mehr. Die Sirene sollte auch nicht an der Zentrale sein, da so der Einbrecher direkt zum Gerät geführt wird. Eine versteckte Installation in Verbindung mit einer zusätzlichen Innenraumsirene würden hier Vorteile bringen. Insgesamt bin ich jedoch mit der Anlage bislang sehr zufrieden, da meine ganze Familie durch die Installation ein zusätzliches Sicherheitsgefühl hinzugewonnen hat. Auch haben mich die vielen möglichen und nützlichen Erweiterungen der Anlage sehr überzeugt. Der Preis der Anlage mit nur einigen Zusatzkomponenten ist natürlich nicht ganz billig, aber dennoch sein Geld wert da es sich um Qualitätsware eines Markenherstellers handelt. Trotz kleiner Mängel insbesondere bei der Steuerung mit der App möchte ich meine klare Kaufempfehlung aussprechen und empfehle jedem mit der Smartvest von ABUS sein Heim ein bisschen sicherer und moderner zu gestalten!
Date published: 2016-11-16
Rated 5 out of 5 by from Gute Qualität, viele Funktionen, hohe Sicherheit Verpackung: Das System kommt gut Verpackt in einem großen Paket daher. Die Einzelnen Bausteine sind in einem schlichten weiß gehalten und machen einen wertigen Eindruck. Alarmzentrale: Schlicht aber elegant gehalten mit akkustischer Sirene inkludiert. 3 LEDs zeigen den Status an und bei aktiviertem Öffnungsmelder orangene Backlight Beleuchtung. Öffnungskontakte: 2-Teiliges System. Melder für Türrahmen und Kontakt für Tür. Sobald Kontakt unterbrochen wird dies registriert Bewegungsmelder: Klassisches Design mit kurzzeitig aktivierter, blauen LED zur visuellen Darstellung von registrierter Bewegung Fernbedienung: Für den Schlüsselanhänger. Einfach aber funktional zum aktivieren & deaktivieren des Systems Funksteckdose: relativ großer Aufbau aber ebenfalls einfach und funktional Kamera: Motor verfährt geräuschlos und Bildqualität finde ich mehr als ausreichend Anlernen: Zuerst habe ich mir die Smartvest App auf mein Android-phone geladen und dann die Zentrale eingerichtet. Die Alarmzentrale ist bei mir über Ethernet im Hausnetzwerk integriert und steht auf einem Sideboard im Wohnzimer. Nachdem also der Wichtigste Baustein integriert war, wurden die anderen Komponenten eine nach der anderen angelernt. Das Anlernen funktionierte über die App absolut Problemlos. Die Batteriekontakte von Bewegunsgmelder, Öffnungsmelder & Fernbedienung sind abgeklebt. Über die App wurden die einzelnen Sensoren den Bestimmungsräumen zugeteilt und per Suchfunktion sofort erkannt sobald der Klebestreifen entfernt und die Sensoren aktiv wurden. Die Kamera betreibe ich über W-Lan und kann sie überall im Haus platzieren, Steckdose und W-Lan Signal vorausgesetzt. Installation: Das Anbringen der Sensoren gestaltete sich unglaublich einfach und schnell. Jedes kleine Paket beinhaltet einen Satz passender Klebestreifen und Schrauben und man hat somit die Qual der Wahl. Ich habe mich für die klebende Variante entschieden und die Öffnungsmelder kleben wunderbar auf Tür & Rahmen während die Bewegungsmelder erstaunlich gut auf unserem Gipsputz flach an der Wand kleben. Seit nunmehr 3 Wochen klebt immer noch alles genau da wo es kleben sollte. Dies wird sicherlich dem geringen Gewicht der Sensoren geschuldet sein, aber es ist gut zu wissen das ich bei Bedarf auf nummer sicher gehen und alles festschrauben kann. Bedienung über die App: Ich persönlich finde die App ziemlich gut gelungen. Jede Systemkomponente ist einem Raum zugeordnet und man kann über die App sehr gut erkennen welcher Sensor gerade aktiv ist. Die Aktivierung & Deaktivierung des Systems klappt ebenfalls über simplen Tastendruck zuverlässig und Problemlos. Besonders gut finde ich den Ereignisspeicher. Hier sieht man alle Ereignisse die das System wahrgenommen hat mit Zeitstempel. Ich kann also jederzeit nachvollziehen wann die Öffnerkontakte an den Türen geöffnet und geschlossen wurden. Sehr praktisch. Auch die Kamera kann man über die App sehr gut kontrollieren. Abgesehen von den Überwachungsfunktionen, die das System zweifelsohne bietet, kann man über „Szenarien“ ebenfalls einige Smarthome Funktionen einstellen die man im Alltag sinnvoll nutzen kann. Ich habe z.B. eine Wohnzimmerlampe so eingestellt, das sie automatisch eingeschaltet wird sobal die Seiteneingangstür geöffnet wird. Nettes Gimmick und sicher noch für wesentlich mehr Anwendungen brauchbar. Die Kamera liefert sehr gute Bilder, auch bei remote Zugriff. Die verfügbare Internetverbindung muss natürlich halbwegs stabil sein damit die Bilder in Echtzeit aufs Handy übertragen werden. Die Qualität finde ich sehr gut, bei Tag aber auch bei Nachtsicht und kann bei Bedarf auch noch in Auflösung angepasst werden. Besonders gut finde ich die Funktion auch die Umgebungsgeräusche hören zu können, aber auch das man selbst durch die Kamera sprechen kann. Für mich die Perfekt Babyfone-Lösung wenn wir einen Abend bei den Nachbarn sind. Alltagstauglichkeit: Bei uns beschränkt sich das komplette Alarmsystem auf das Erdgeschoss, weil wir alle Schlafzimmer im Obergeschoss sind. Wenn also die Lichter ausgehen, wird das System aktiviert und wir schlafen mit dem sicheren Gefühl ein das uns nichts entgeht was sich ohne unser Wissen im Erdgeschoss abspielt. Ich habe das System auf Herz und Nieren geprüft und habe es nicht geschafft das System bei aktiviertem Alarm NICHT auszulösen. Jede Bewegung wird registriert und hat einen Alarm zur Folge. Wenn ich also künftig beruflich auf Reisen muss, kann ich mit dem beruhigten Gefühl losfahren, dass meine Familie sicher zu hause aufgehoben ist.
Date published: 2016-11-16
Rated 4 out of 5 by from Gute Homealarmanlage ABUS Smartvest - eine qualitativ und preiswerte Alarmanlage für den Privatbereich Pro: gutes Preis-Leistungsverhältnis, für Haus und Wohnung geeignet, Outdoor (Wohnwagen) bedingt, WLAN oder 4G Nutzung Contra: Kamerasteuerung, App-Abstürze und verbesserungsdürftig, LAN Kabel für die Installation der Zentrale (keine direkte Verbindung über WLAN), keine Browserfunktion über das Laptop zum Einstellen möglich, Kamera ist ausbaufähiger, keine Synchronzeiteinstellung Wir haben die ABUS Smartvest bei einem Produkttest ausprobieren dürfen. Fazit: ​​Wir sind im Großen und Ganzen zufrieden mit der Lösung von ABUS. Verschiedene Komponenten der Alarmanlage werden über eine App installiert/eingerichtet, gesteuert und auch überwacht. Man benötigt dafür nur ein gutes WLAN im Haus, welches rund um die Uhr läuft. In unserem Testpaket war folgender Inhalt: * Basis Set (Zentrale und Fernbedienung, Öffnungsmelder, Bewegungsmelder) * 4 zusätzliche Öffnungsmelder * 1 zusätzlicher Bewegungsmelder * 2 zusätzliche Funksteckdose * 1 WLAN-Innenkamera Installation: Die Zentrale wird zuerst mit dem LAN-Kabel im Netzwerk verbunden und an den Strom gehangen. Für einen Stromausfall, etc. werden Batterien in die Zentrale gelegt bzw. wer eine USV im Haus besitzt, kann das ganze so sichern. Die Einrichtung des Zubehörs erfolgt das Smartphone oder Tablet, wobei hier vorher die APP auf den Geräten installiert sein muss. Die Smartvest-App wird mit der ABUS-Zentrale verbunden und dann werden die benötigten Zubehörkomponenten ausgewählt und installiert/eingelernt. Eine erfolgreiche Verbindung ist dann hergestellt, wenn das Zubehör blinkt. Sollte das Einlernen des Zubehöres fehlgeschlagen sein, erscheint in der APP eine Meldung. Funktionen der einzelnen Komponenten: Das komplette Zubehör verfügt über einen Sabotagealarm. Sobald die verschiedenen ABUS Geräte mit der Zentrale verbunden sind, sind diese aktiv/scharf, sollte sich dann wer an der Geräten zu schaffen machen, reagiert die Zentrale und ein Alarmzeichen wird an das Smartphone/Tablet geschickt. Die ABUS Geräte (WLAN-Kammer, Türöffner, etc.) werden entweder über WLAN oder das Mobile Internet (4G) überwacht, dort kann man dann auch die Geräte aktivieren oder deaktivieren. Kamera: Die Kamera hat zwar nur eine 720p-Auflösung und zeichnet nicht ganz so gut auf, d. h. sobald es dunkler im Raum wird, muss man bei der die Bildqualität mit Einbußen rechnen. Die WLAN-Kamera ist über die APP im WLAN Modus und über die APP kann man sie nach oben, unten, rechts oder links schwenken. Außerdem kann man sie mit einer SD-Karte ausstatten, so dass dort die Aufnahmen gespeichert werden. Die IOS-App (bzw. Android) zeichnet über das Smartphone und/oder Tablet auf. Über die Kamera kann man in den Raum reinhören, sowie über das Smartphone-Mikrofon kann man reinsprechen. Dies ist ganz praktisch, wenn man die Kamera als Babyphone im Kinderzimmer betreibt. Die Kamera ist mit einem Infrarot-Nachtmodus ausgestattet, der ist soweit ok ist, aber ausbaufähiger! Hier müsste man etwas dran arbeiten, da man im Dunklen anstatt weniger Details mehr erkennen kann. Öffnungsmelder: Der Öffnungsmelder teilt sehr zuverlässig mit, ob eine Tür und/oder ein Fenster offen oder zu ist. Die Melder werden entweder geklebt oder mit Schrauben, die man in den Rahmen bohrt, angebracht. Wir haben diese im ganzen Haus und Nebengebäude verwendet und werden noch welche nachkaufen. Bewegungsmelder: Der Bewegungsmelder von dem ABUS Smartvest registriert sämtliche Bewegungen (z. B. Achtung Haustiere) und über die führt dann eine in der App zu bestimmende Folgeaktion (sog. Szenarien) durch. ABUS legt dem Bewegungsmelder einen flexiblen Arm bei, so dass man ihn nach Montage (kleben oder bohren) genau ausrichten kann. Funksteckdose: Die Funksteckdose kann man entweder über die App oder manuell aktivieren und versorgt das dann die angeschlossenen Geräte mit Strom oder sie werden abgeschaltet. Wir haben dieses mit Radio, Fernseher und einer Stehlampe ausprobiert und waren zufrieden. Praxistest: Mit verschiedenen Szenarien kann der Anwender über die App vorgeben bzw. wurden von uns ausprobiert: - Funktion der Kamera z. B. als Babyphone – Baby/Kind kann über die APP beobachtet werden und auch angesprochen werden - der Öffnungsmelder an der Haustüre, Funksteckdose über die APP ein = z. B. Licht abends im Hausgang, wenn ich die Türe geöffnet habe - Öffnungsmelder am Fenster aktiv, außerhalb über die APP aktivieren , Alarm - Funksteckdose macht zu bestimmten Zeiten das Licht, Fernsehen oder Radio an bzw. aus Die Anlage kann entweder über die App oder der Fernbedienung einschalten bzw. ausschalten. Ist z. B. die Alarmanlage deaktiviert, können die Öffnungsmelder dann trotzdem verschiedene Meldungen durchgeben, wie das Fenster offen/gekippt. Ein Alarm wird hier jedoch nicht erzeugt.
Date published: 2016-11-16
  • y_2017, m_7, d_27, h_19
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_1.0.0-hotfix-1
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_2, tr_65
  • loc_, sid_1457118, prod, sort_[SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=SUBMISSION_TIME, direction=DESCENDING), SortEntry(order=FEATURED, direction=DESCENDING)]
  • clientName_conrad-de
Nach oben