JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
{{/xif}} {{/xif}}

Quick-Cool

07_lp_peltiertechnik_header.jpg
07_lp_peltiertechnik_logo.jpg

Mit einem Peltier-Element lässt sich Wärme und Kälte erzeugen, doch das ist nicht alles. Das kompakte Modul lässtsich ebenso zur Stromerzeugung nutzen und bietet so zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.

Ein Quick-Cool® Element zeichnet sich durch seine absolut ebene Oberflächeund überzeugenden technischen Daten aus. Klassische Einsatzbereichesind die Kühlung von Bauelementen, Kühlboxen und Flüssigkeiten.Das Element besticht durch eine hohe thermische Zyklusfestigkeit.Im praktischen Einsatz überzeugt das Bauteil mit hoher Leistung undVerschleißfestigkeit. Das Modul arbeitet nach dem so genannten Peltier-Prinzip. Durch die Versorgung mit Spannung produziert das Bauteilauf der einen Seite Kälte, während auf der Gegenseite des Gehäuseseine Wärmeentwicklung zu beobachten ist. Diese elektrothermische Reaktionwird auch als Seebeck-Effekt bezeichnet. Dabei reagiert das Elementin Sekundenschnelle. Durch die kalte bzw. warme Seite lässt sichdas Bauteil für zahlreiche Anwendungen nutzen. Neben den klassischenAnwendungsgebieten in Kühlboxen oder bei der Kühlung von Lasereinheiten

Leistung auf hohem Niveau

Dieses kompakte Peltier-Element von Quick-Cool® überzeugtdurch schnelle Reaktionszeiten, hohe Leistung und überragendeVerschleißfestigkeit. Optimal für Kühl- und Heizanwendungen sowiezur Stromerzeugung.

lässt sich das Bauelement auch in der Analysetechnik einsetzen,z. B. zur Probentemperierung.

Temperaturdifferenz erzeugt Strom

Der Seebeck-Effekt lässt sich natürlich auch in umgekehrter Richtungnutzen. Wird das Quick-Cool® Element in Umgebungen mit Temperaturdifferenzzwischen Ober- und Unterseite verwendet, so liefert es Strom.Durch diese Eigenschaft eignet sich das Bauteil hervorragend für „Energy-Harvesting“ und Energie-Rückgewinnung. Fazit: Ein Peltier-Elementist das perfekte Bauelement zur Erzeugung von Temperaturdifferenzenoder Strom.

07_lp_peltiertechnik_produkt.jpg