JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
{{/xif}} {{/xif}}

Outdoor Tablets: Robuste Tablet-PCs – ideal am Bau, im Forst oder in der Landwirtschaft

Ob Computer-Arbeiten auf dem Bau, im Forst oder in der Landwirtschaft – der harte Business-Einsatz in vielen Branchen erfordert besonders strapazierfähige, unempfindliche Tablets. IP-zertifizierte Geräte mit hohen Schutzklassen oder Militärstandard sind das Non-plus-ultra für intensive Beanspruchung und raue Umgebungen.

Die Vorteile von Outdoor-Tablet PC´s

Staub, Stöße und extreme Temperaturen sind kein Problem

Gängige Tablets eignen sich nicht für raue Business-Einsätze, wie sie z.B. auf Baustellen, in der Prozessindustrie, im Bergbau oder im Logistikbereich angesagt sind. Ob Staub, Stöße oder Extremtemperaturen: Tablets, die nicht darauf ausgelegt sind, versagen hier schon häufiger ihren Dienst durch ein defektes Display oder Gehäuse, Wasserschäden oder eine beschädigte Festplatte nach einem Stoß. Ein Totalausfall bei den hochwertigen, sensiblen Geräten kommt meist teuer zu stehen. Hersteller setzen deshalb immer mehr auf wasser- und staubgeschützte Tablets, gekennzeichnet durch sogenannte IP-Schutzklassen, wie z.B. IP56, IP57 oder IP67, die auf vielen elektrischen Geräten zu finden sind.

Wasserdicht und stoßfest

Insbesondere für den harten Baustellen-Alltag sind robuste Tablets erhältlich, wie etwa das Galaxy Tab Active von Samsung. Einige der strapazierfähigen Outdoor-Tablets sind je nach IP-Zertifizierung wasserdicht, fall- und stoßfest, vor Vibrationen und/oder Flüssigkeiten geschützt. Sie trotzen Staub, aggressivem Salznebel und sind unempfindlich gegenüber Temperaturschocks.

IP-zertifizierte Schutzklassen

IP ist die Abkürzung für International Protection Standard und legt einheitlich Schutzklassen fest, die darüber Auskunft geben, bis zu welchem Grad ein Gerät gegen schädliche Einflüsse wie Staub, Wasser usw. geschützt ist. Die Schutzklasse besteht in der Regel aus den Buchstaben IP sowie zwei (z.T. auch vier) angehängten Ziffern, manchmal ergänzt durch eine DIN-Angabe. Die erste Ziffer zeigt an, wie gut das Gerät gegen Staub und Berührung geschützt ist, die zweite den Schutz vor Feuchtigkeit oder Nässe (Wasser). Generell gilt, je höher die Ziffer, desto besser der Schutz. Bei der IP-Zertifizierung IP65 steht die „6“ für „staubdicht“ und für „vollständigen Schutz gegen Berührung“, die „5“ für „Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel“. Modelle mit IP67 sind sogar gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt (Ziffer 7).

IP-Schutzarten

IP = International Protection (Internationaler Schutz). Wenn für die Kennzeichnung die 1. oder 2. Stelle nicht von Bedeutung sind, so wird sie durch ein X ersetzt.

1. Kennziffer "Schutz gegen Berührung und Fremdkörper"

Kennziffer Schutz gegen Berührung Schutz gegen Fremdkörper Symbol
IP 0 X Kein Schutz Kein Schutz  
IP 1 X Großflächige Körperteile Großflächige Fremdkörper (x > 50 mm)  
IP 2 X Finger Mittelgroße Fremdkörper (x > 12 mm)  
IP 3 X Werkzeug und Drähte (x > 2,5 mm) Kleine Fremdkörper (x > 2,5 mm)  
IP 4 X Werkzeug und Drähte (x > 1 mm) Kornförmige Fremdkörper (x > 1 mm)  
IP 5 X Vollständiger Berührungsschutz Staubablagerungen
IP 6 X Vollständiger Berührungsschutz Staubeintritt

2. Kennziffer "Schutz gegen Wasser und Nässe"

Kennziffer Schutz gegen Wasser und Nässe Symbol
IP X 0 Kein Schutz  
IP X 1 Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser  
IP X 2 Schutz gegen schräg fallen (bis 15°) Tropfwasser
IP X 3 Schutz gegen Sprühwasser (bis 60°) gegen die Senkrechte
IP X 4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
IP X 5 Schutz gegen Strahlwasser
IP X 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser  
IP X 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
IP X 8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen    

Schutzklassen

Die Schutzklassen sind für alle elektrischen Betriebsmittel übergeordnet festgelegt. Es gibt vier Schutzklassen für elektrische Betriebsmittel. Wobei Schutzklasse eins bis drei die gängigsten sind. Zur Kennzeichnung der Betriebsmittel mit der betreffenden Schutzklasse sind Symbole vorgesehen. Die Schutzklasse ist von der mit der IP klassifizierten Schutzart zu unterscheiden. Während Schutzklassen Maßnahmen definieren, die gegen berührungsgefährliche Spannungen schützen, beschreiben die IP-Schutzarten den Schutzgrad des Gehäuses gegen Berührung, Fremdkörper und Wasser. 

Schutzklasse I:

Schutzmaßnahmen mit Schutzleiter (z. B. Geräte mit Metallgehäuse). Im Fehlerfall kann der Strom über den Schutzleiter fließen, d. h. im Idealfall bekommt der Mensch im Fehlerfall überhaupt keinen Strom ab.

Schutzklasse II:

Schutzisoliert (z. B. Kunststoffgehäuse bzw. bei Heizungen das Glasgehäuse). Durch die gute Gehäuseisolierung kann es im Fehlerfall zu keinen gefährlichen Strömen durch den Menschen kommen.

Schutzklasse III:

Schutzkleinspannung: Hier werden elektrische Betriebsmittel mit einer Nennspannung bis 50V Wechselspannung bwz. 120 V Gleichspannung betrieben. Damit wird versucht, im Falles eines Defektes, den Strom durch den Menschen klein zu halten.